* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Sonderbares Spielzeug

Ich bin doch immer wieder erstaunt was es alles an sonderbaren Toys gibt: da wären als erstes die Gummi Hand und die Faust oder die XXXL Dildos. Genauso krass sind die riesen Analketten bei denen jede Kugel etwa Kindskopfgrösse hat. Oder was ist von einem Analzwerg zu halten? Das ist ein Buttplug (Analtoy) in Form und Größe eines Gartenzwergs also ca 30cm groß. Auch befremdlich finde ich es sich einen Cockring über den Penis zu machen der aussieht wie ein Delfin...
21.5.12 11:36


Kinokunden

So jetzt mal nach den Kundentypen eine spezielle Kundengruppe und zwar die Kinogänger. Es gibt mehrere Arten von Kinobesuchern: erstmal die schüchteren und die denen es nichts ausmacht. Die schüchternen gehen erstmal eine Alibirunde durch den Laden um dann wenn kein anderer Kunde mehr im Laden ist leiste flüsternd das Kinoticket zu verlangen oder nur den Eintritt passend auf den Tresen zu legen. Die "stolzen" kommen rein sagen einmal Kino zahlen und gehen in den Kinokeller. Dann gibt es auch noch die Telepathen: sie legen das Geld auf den Tresen und meinen das man ihre Gedanken schon lesen kann. Ein Kollege hat sich bei so jamanden einfach das Geld eingesteck und sich bedankt. Als der Kunde dann sagte ich wollte aber ins Kino hat er ihm nur gesagt: dann schreib's dir doch auf die Stirn wenn du nicht reden kannst! Der Scherzbold dagegen legt sein Geld mit den Worten eine Lichtspiele oder einmal Filmfestspiele auf den Tresen. Schön ist es die Kunden mit der Frage einmal Loge oder Parkett zu verwirren oder ihnen zu sagen das der Eismann leider schon aus dem Kino wieder raus ist.
21.5.12 11:29


Interessantes aus der DVD Ecke

Nein keine Angst jetzt kommen keine wiederlichen Schilderungen von Kaviar und Natursekt Filmen. Aber es gibt doch immer wieder interessante Fundstücke in der DVD Abteilung bei der ich mich frage wer schaut sich so etwas an? Seien es Filme mit Omas oder Teenies wobei letztere meistens dann vom "Pedobär" gekauft werden also die Pederasten Ecke erfreuen. Ein interessantes Fundstück war auch der Film in dem Frauen rauchen und dabei angezogen sind oder der Film Bagladies: auf dem Cover ist ganz klar zu sehen das alle Darsteller mit Papiertüten auf dem Kopf auf denen Gesichter aufgemalt sind im Film zu sehen sind und agieren. Genauso sonderbar ist die DVD Hump the Stump in dem alle Darstellerinnen Amputiert sind entweder am Arm oder Bein...
21.5.12 11:23


Der Ölmann

In den Kinos und den Wichskabinen gibt es jemanden der darauf steht sich komplett einzuölen und die Kabine auch. Wurde durch das Putzpersonal vom Kino darauf aufmerksam gemacht. Einer von den armen Teufeln die im Kino für Ordnung sorgen müssen kam letztens aufgeregt aus dem Kino und erzählte mir das ein Kunde die Kabine vollkommen eingeölt hatte. Ein paar Wochen später wurde dieser Kunde in einer der Wichskabinen erwischt wie er sich und die Kabine komplett eingeölt hatte und sich an den Wänden rieb. Wer weiss ob er da ein Geburtserlebniss versuchte nachzustellen. Allein die Vorstellung sich an den Wänden der Wichskabine in irgendeiner Form mit dem nackten Körper zu reiben löst Eckelgefühle aus. Als er bei seiner "Ölung" erwisch wurde ist er so wie er war also nackt und eingeölt abgehauen und über die Reeperbahn geflüchtet.
21.5.12 11:17


Kundentypen: Zombies

Nein ich habe mich nicht im Blog vertan um über Horrorfilme zu schreiben. Den Zombie gibt es tatsächlich auf dem Kiez. Meistens wandern sie von Club zu Club und je später der Abend desto schwerfälliger und zielloser wird deren Gang. Meistens in den frühen Morgenstunden wankt die Zombiehorde zum nächstbesten Schnellrestaurant um sich mit frischem Hirn äh Essen zu versorgen. Aber spätestens bei dem versuch zu essen sieht es doch sehr nach Zombie im Horrorfilm aus. Als Kunde ist der Zombie entweder einer derjenigen die sofort wieder gehen dürfen weil er im Laden wie eine Flipperkugrl überall anstößt oder er ist ein willkommenes Opfer um den Umsatz anzukurbeln. Da kann man als guter Verkäufer ihm glaubhaft versichern das er natürlich das tolle Angebot seine DVD Sammlung für kleines Geld erweitern will...

 

5.5.12 11:29


Sexshop Etikette: Porno Ping Pong

Nein das spielst du auf keinen Fall in meinem Laden! Und glaubt nicht das ich euch nicht erkenne! Meistens sieht man es den Leuten direkt an das sie Porno Ping Pong spielen wollen. Wer es noch nicht kennt: Porno Ping Pong geht so: man leist sich gegenseitig Porno Titel vor in der DVD Abteilung und wer zuerst lacht hat verloren. Ist eine ganz tolle Sache danach als Verkäufer wieder aller DVDs neu sortieren zu müssen weil die natürlich kreuz und quer getragen werden und das Hirn der Spieler nicht dazu geeignet ist sich die Stelle zu merken von der die DVD stammt. Ist auch super wenn sich die DVD Kunden dann obwohl sie schon mehrere DVDs sich ausgesucht hatten den Shop verlassen ohne etwas zu kaufen. Deswegen schaffen es die wenigsten bis in die DVD Abteilung. Die Typische PPP Spieler Gruppe geht direkt in die DVD Abteilung ohne auch nur irgend einen Artikel anzukichern wie z.B. der Vollidiot. Die intelligenten Vertreter dieser Spezies brüllen direkt vor dem Laden oder beim betreten: Porno Ping Pong!!!! Sehr nett war mal ein Pärchen bei denen ich es schon geahnt habe das sie PPP spielen wollen: beide gingen leise in die DVD Abteilung und außer einem leise geflüsterten 1:0 von ihr verbunden mit einem Grinsen von ihm war nichts zu hören. Bin dann trotzdem hin und hab sie höflich darauf hingewiesen das sie leider keine weitere Runde spielen können.
26.4.12 20:45


Trümmerfrauen

Nein ich meine jetzt nicht die Frauen die sich nach dem Krieg als Heldinnen erwiesen als sie mit bloßen Händen in den Ruinen der zerbombten Städte ihren Mut bewiesen. Ich meine jetzt das was man auch als Transvestiten bezeichnet. Auch sind hier nicht die lustigen Travestie Künstler und Dragqueens wie Olivia Jones (die übrigens sehr nett ist) gemeint sind eher die Transvestiten und Transexuellen "Damen" die auf der Schmuckstraße (der Transenstrich) ihre Dienste anbieten. Meine erste Begegnung mit den Trümmerfrauen war im Laden. Ich sah nur eine "Frau" von hinten und dachte mir noch naja sieht sonderbar aus aber keine hässliche Frau. Bis es sich räusperte und sich das mal überhaupt nicht nach einer Frau anhörte. Als es sich dann umdrehte war alles vorbei: ein Männerkopf auf einem "Frauen" Körper mit riesigen gemachten Brüsten in Frauen Klamotten. Wer mit sowas mitgeht der steht entweder darauf oder ist schon so besoffenen das er nicht merkt was er sich da abschleppt. Habe es selber erlebt das ein schmieriger Typ vor dem Laden bei jeder Frau mit seiner Art abgeblitzt ist und dann mit ner Trümmerfrau davon lief weil sie sich von ihm hat angraben lassen. Auch sehr strange war es beim Dönerladen in der Talstraße zu sitzen, die an den Transenstrich angrenzt, und eine Trümmerfrau zu sehen die in den nächsten Hauseingang sich stellte ihren Rock hochhob und ganz nach Männerart urinierte...
26.4.12 20:35


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung